Kategorie-Archiv: Wirtschaft und Arbeit

Stock Guss in Schwierigkeiten

Es hätte so schön werden für die hiesige Eisengießerei: Das Geschäft brummte vielleicht noch nicht, aber die Auftragslage hatte sich erheblich verbessert. Wer dies in Zusammenhang mit dem Umstand sieht, daß in unserem Land in den vergangenen Monaten 1000 Tonnen Bahn-Altschienen abhanden gekommen sind, der liegt falsch. Stock Guss ist eine seriöse Firma und arbeitet nicht mit Diebesgut.
Außerdem würde diese Angelegenheit nicht die verbesserte Auftragslage erklären. Die ist nämlich konjunkturell bedingt, also zyklisch, und der gegenwärtige Aufwärtstrend hat weder etwas mit irgendwelchen Leistungen der alten noch der neuen Bundesregierung zu tun.
Aber ich schweife ab.
Das Problem ist nun angeblich, daß der Strompreis um über 50 % erhöht worden ist, wenn man den Kieler Nachrichten glauben kann.
Daher sind angeblich Stellen in Gefahr.
Hallo!
Da sollte man doch aufmerken. Denn entweder bedroht eine Strompreiserhöhung den Betrieb in seiner Existenz, oder er kommt damit gut zurecht. Inwiefern aber sollte „Stellenabbau“ (mieser Euphemismus für Entlassungen) dem Betrieb in so einer Situation helfen?
Man wird also den Verdacht nicht los, daß die Strompreiserhöhung dazu dient, etwas zu rechtfertigen, das ohnehin geplant ist.
Entlassungen sind nun mal nicht gut fürs Image, und wer würde da den Schwarzen Peter nicht gern weitergeben (in diesem Fall an die Stadtwerke)?

Eisenkunstguß-Museum Büdelsdorf

Wart Ihr da überhaupt schon?
Nicht?
Warum nicht?
Na gut, dann aber hin?
Wie wäre es am 31.5. zwischen 9 und 12 Uhr?
Zu früh?
Dann vielleicht irgendwann zwischen 15 und 18 Uhr.
Das sollte sich doch wohl einrichten lassen.
Und die Geschichte des Handwerks, insonderheit des Kunsthandwerks ist immer interessant.

Glück-Auf-Allee 4

Weniger Arbeitslose

Neumünsteraner Arbeitslose!
Ihr seid zahlreich, aber nicht so zahlreich wie im Vergleichsmonat des Vorjahres.
Es besteht also Hoffnung.
Legt nicht die Flinte ins Korn!
Legt sie auch nicht auf Euch an!
Aber glaubt auch nicht, die positive Tendenz habe irgend mit Merkel zu tun!

Erneuerung der Robert-Koch-Straße 2006?

Gerüchte besagen, das die Robert-Koch-Straße im Jahr 2006 oder 2007 komplett erneuert werden soll.

Dabei kommen hohe Kosten auf die Anwohner zu, da die Straße hauptsächlich durch die Anwohner genutzt wird und somit 75% der Kosten von der Stadt abgewälzt werden dürfen.

Außerdem will die Stadt durch die Umgestaltung der Straße mit Parkbuchten und ähnlichem die Kosten noch zusätzlich in die Höhe treiben.

Wer die Robert-Koch-Straße kennt, weiss das hier Parkbuchten die Parksituation nur unnötig verschärfen würde, denn schon jetzt sind nicht ausreichend Parkplätze an der Straße vorhanden.

Ich hoffe, das der Stadtteilbeirat Gartenstadt und die Anwohner die richtigen Entscheidungen treffen und helfen, die Kosten klein zu halten.

ECHT GERECHT- clever kaufen

Unter diesem Titel läuft eine Informationskampagne des Bundesernährungsministeriums nun auch bei uns an.
Und zwar in Form eines „Infobusses“, in dem Experten ihr Wesen treiben.
Diese sollen darüber aufklären, was beim Kauf von Lebensmitteln und anderen Produkten zu beachten ist, um den Kauf nachhaltig zu gestalten.
Tja, Nachhaltigkeit ist das neue Zauberwort.
Aber bedeutet „nachhaltiger Konsum“ nicht auch, daß das, was man kauft, lange vorhalten soll auf die eine oder andere Weise?
Das aber führt dazu, daß weniger konsumiert wird.
Und das wiederum ist doch nun konjunkturpolitisch so rein gar nicht zu wünschen.
Stellt sich das Ernährungsministerium mit dieser Aktion also gegen das Wirtschaftsministerium oder gar gleich gegen BDA, BDI und DIHT?
Oder aber ist das Ganze nur Augenwischerei?
Schaut am 29. oder 30. 3. tagsüber einfach mal vorbei und bildet Euch selbst ein Urteil.

Veranstaltungsort: Großflecken (Nordseite)

Wirtschaftsagentur Neumünster bietet Veranstaltung für innovative Betriebe an

Am 29.3. bietet die Wirtschaftsagentur Neumünster eine Veranstaltung mit dem Titel
„Innovationen – aber richtig! Chancen für kleine und mittlere Unternehmen“ an.
Selbstredend ist es gerade heute wichtig, sich darum zu bemühen, auf der Höhe der Zeit zu sein.
Es in dieser Veranstaltung darum, kleinen und mittleren Unternehmen zu ermöglichen, Anschluß zu gewinnen bzw. zu halten.
Wer sich allerdings jetzt erst um diese Veranstaltung kümmert, hat angeblich schon den Anschluß verloren, denn Anmeldeschluß war der 24.3.
Aber die Veranstalter werden doch wohl innovativ genug sein, um auch unangemeldete Interessierte noch in irgendeiner Weise einen Platz zu verschaffen.
Veranstaltungsort ist das innovative und tatsächlich nicht unschöne LOG-IN-Gebäude, Memellandstraße 2.