Kategorie-Archiv: Privates und persönliches

I had a dream!

Ja, ich hatte heute nacht einen Traum:
Ich befand mich, was ja nicht weiter verwunderlich ist, in Neumünster, genauer in Faldera.
Mitten in einem Volksfest, und ich kam mir einsam vor, weil das Fest überhaupt nicht hip war.
Oder war ich nicht hip?
Und alle anderen waren es?
Das weiß man im Traum ja nie so genau.
Und ist das Wort „hip“ überhaupt noch hip?
Aber das fragte ich mich nicht im Traum, das frage ich mich nur jetzt, von der Sache mich entfernend, zu der ich jetzt sofort zurückkomme.
Also, das Ganze wirkte auf mich extrem provinziell, wie man es sonst nur von Dörfern mit höchstens 400 Einwohnern erwartet. Es gab Brezelbuden und dergleichen. Genau erinnere ich mich nicht.
Was ich aber noch weiß:
Da waren US-amerikanische Gogo-Boys,die halbnackt einen Spielmannszug bildeten.
Und sie sangen:
Wir machen durch bis morgen früh und singen
bumsfaldera!
Bumsfaldera!
Bumsfaldera!

Nun frage ich Euch: Was soll das denn?
Ich bin jedenfalls schweißgebadet aufgewacht. Einen schlimmeren Alptraum hatte ich, soweit ich mich erinnere, nie.
Kann ihn mir mal jemand interpretieren?