Kategorie-Archiv: Freizeit und Events

Veranstaltungskalender Neumünster

.
07.11.2009BAUMANN UND CLAUSEN DIE WENDE IN 90 MINUTEN
Die Wende in 90 Minuten“ ist das neue Bühnenprogramm von Deutschlands bekanntesten Volkskomödianten: Baumann & Clausen. 20 Jahre nach der Wiedervereinigung wird die Geschichte Ihrer besonderen Freundschaft erzählt. „Die Wende in 90 Minuten“ ist lustig, emotional und historisch-angelehnt zugleich. Sie zeichnet die Geschichte zweier Beamter, die verschiedener nicht seien können.

09.11.2009DIANA KRALL Quiet Nights Worldtour 2009
Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums im Jahre 1993 hat DIANA KRALL Tickets weltweit Millionen von Platten verkauft und die Spitzen der Charts sowohl im Pop als auch im Jazz-Segment erobert.

19.11.2009NEWTON FAULKNER Dream Catch Me
Sein aktueller Radiohit „Dream Catch Me“ ist ein absoluter Ohrwurm. NEWTON FAULKNER Tickets virtuoses, aber immer eingängiges Gitarrenspiel trifft auf herzenswarme Popmelodien.

22.11.2009MANDO DIAO Give Me Fire Tour 2009
MANDO DIAO Tickets sind wahre Magier. Mit großer Konstanz formen sie aus der Basis guter Musik kleine Oden an die Freude. Seit ihrem Einstieg in den globalen Rockzirkus beherrschen sie die Essenz des druckvollen Rocksounds, dessen Faszination man sich kaum entziehen kann.

24.11.2009GUIDO CANTZ ICH WILL EIN KIND VON DIR
Schon Wilhelm Busch wusste: „Vater werden ist nicht schwer – Vater sein dagegen sehr.“ Doch nicht nur das Dasein von Vätern und natürlich auch das von Müttern kann äußerst anstrengend sein. GUIDO CANTZ Tickets zeigt uns seine Sicht der Dinge.

27.11.2009ROLAND KAISER Kaiser Mania & Wir sind Sehnsucht …
Hier präsentiert sich nicht der smarte Sänger, ROLAND KAISER Tickets ist ganz Mann. Der Herzschlag gibt den Takt vor. Emotionen diktieren die Inhalte und auch die Show.

27.11.2009BILLY TALENT
Bei BILLY TALENT Tickets dreht sich alles um Punkrock, um den rockenden Funken, der ein Feuer entfacht, das nicht mehr aufhört zu brennen: Das, was seit Jahrzehnten unzählige Bands angetrieben, inspiriert und wortwörtlich in Bewegung gesetzt hat, scheinen Billy Tallent schon so früh inhaliert zu haben.

28.11.2009CLIFF RICHARD & The Shadows
Die Liste seiner Hits ist ellenlang, die Zahl seiner Fans immer noch Legion. Doch auch die Erfolgskurve eines CLIFF RICHARD Vorverkauf verlief nicht immer auf gerader Linie. Nach den Swingin‘ Sixties mit Rock’n’Roll und Beat, Balladen und Exkursen in die deutschsprachige Schlagerlandschaft steht er 2009 wieder auf einen deutschen Bühne.

13.12.2009SIDO Deutschlandtour 2009
SIDO – Super intelligentes Drogen Opfer. Seit 1997, als SIDO die Crew „Die Sekte“ gründete, ist das der Künstlername des Berliner Rappers. Die Popularität von „Die Sekte“ war enorm: In ihren Anfangsjahren konnte SIDO Tickets mit Alben, die nur auf Tape erhältlich waren, insgesamt über 20.000 Einheiten im Selbstvertrieb unter die Menschen bringen.

21.12.2009INKA BAUSE Weihnachtsrevue
INKA BAUSE Tickets ist Expertin im Glückbringen! Sie verkuppelt nicht nur Deutschlands Bauern und bringt Kindern den Wunschpapi – dieses Jahr ist sie auch musikalische Botschafterin zu Weihnachten und bringt kurz vor dem Fest der Feste die größten und beliebtesten Stars des deutschen Musikgeschäfts zu Ihnen nach Hause. I

30.01.2010KONSTANTIN WECKER TOURNEE 2010
Mit seinem neuen Programm „Was keiner wagt“ spannt der Münchner Liedermacher KONSTANTIN WECKER Tickets gemeinsam mit seinem langjährigen Wegbegleiter Jo Barnikel einen musikalischen Liederbogen durch sein lebenswerk. Ein einzigartiger Event mit zwei Flügeln.

31.01.2010PASION DE BUENA VISTA
Heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und traumhafte Melodien führen Sie durch das aufregende Nachtleben Kubas. „PASION DE BUENA VISTA Tickets “ entführt Sie auf die Straßen der karibischen Insel und vermittelt Ihnen pure kubanische Lebensfreude.

11.03.2010MARC ALMOND The Varieté 30 years anniversary tour
Vor allem mit eine Version von dem Soul Song „Tainted Love“, der sich alleine mehrere Millionen Mal verkauft hat ist MARC ALMOND Tickets bekannt geworden. Dieser Song ist heute noch genauso beliebt und erfolgreich wie einst 1981 und läuft im Radio rauf und runter.

20.03.2010SCOOTER Under The Radar Over The Top Tour 2010
SCOOTER Tickets ist viel mehr als nur ein Bandname! H.P. Baxxter, Rick J. Jordan und Jay Frog stehen für ihren ganz eigenen unverwechselbaren Musikstil. Im März ist es endlich soweit: Mit der „Under The Radar Over The Top“-Tour starten SCOOTER Tickets ihr Techno-Feuerwerk in vielen Städten – jetzt Tickets sichern und mitfeiern!

17.04.2010GÜNTER GRÜNWALD
„Ein sehr kluger Mann hat mal gesagt: ,Schmiede den Elch, so lange er heiß ist.‘ Aber irgendwie wissen viele Menschen in unserer heutigen Gesellschaft eigentlich nicht mehr so genau, warum sie irgendwann anfingen, einen Elch zu schmieden.“ GÜNTER GRÜNWALD Tickets

23.04.2010BERNHARD HOECKER WikiHoëcker
Die von BERNHARD HOECKER Tickets ins Visier genommenen Fragen können noch so banal sein, der von ihm eingeschlagene Weg verspricht immer dynamisch kurvenreich und exotisch zu verlaufen.

30.04.2010CHRISTIAN HABEKOST MUNDARTACKE und BESCHD OF CHAKO 2
Wieder wagt der promovierte Sprachwissenschaftler und „Mimik-Großmeister“ CHRISTIAN HABEKOST Tickets den großen Rundumschlag; von den Befindlichkeiten der kurpfälzischen Provence hin zu den großen Themen, die die Welt bewegen: Rente mit 40, Globaisierung, Hochdeutsch, das wo als Fremdsprache gelten tut und viele andere.

08.07.2010RAINALD GREBE Das neue Soloprogramm
RAINALD GREBE Tickets ist ein Ururenkel des Dadaismus. Seine Auftritte voller Skurrilität und anarchistischem Entertainment tragen das Publikum in eine seltsame Welt zwischen Albernheit und Tragikomik. Seine Lieder folgen einer eigenen Logik.

25.09.2010WISE GUYS
Das Quintett WISE GUYS Tickets , das seit 1995 mit eigenen Songs und Texten gleichermaßen Herz, Hirn und Lachmuskeln ihrer inzwischen riesigen Fangemeinde anspricht, rüttelt weiterhin fleißig an den eigenen Rekordmarken. Die Konzerte der Kölner Jungs sind von München bis Flensburg und von Aachen bis Dresden bereits Wochen zuvor ausverkauft.

10.10.2010ZZ TOP
Bärte, Blues und Boogie sind ihre Markenzeichen, Texas ihre Heimat. ZZ TOP Tickets , die kleinste Bigband der Welt, präsentiert ihre Show mit allen Hits und Bestsellern ihrer 13 vergoldeten Alben auf fünf Konzerten in Deutschland.

22.10.2010MARTINA SCHWARZMANN „so schee kons lebn sei!“ Tour 2009/2010
MARTINA SCHWARZMANN Tickets aus dem oberbayerischen Überacker bei Maisach nimmt in scharfzüngigen Songtexten mit (Fürstenfeld-)Brucker Färbung die Befindlichkeiten ihrer ländlichen Mitmenschen aufs Korn und karikiert die groteske Komik belangloser Alltagsszenen.

17.11.2010DJANGO ASÜL Fragil
Der türkische Kabarettist DJANGO ASÜL Tickets mit dem unverkennbar niederbayrischen Dialekt schaut den Deutschen und ihren ausländischen Mitbürgern auf’s Maul und über den (wohlgehüteten) Jägerzaun.

02.12.2010ROLF MILLER Tatsachen
ROLF MILLER Tickets ist der Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2006 in der Sparte Kabarett.
Die Jury zeichnet einen Wortkünstler aus, der den Eindruck erweckt, als könne er mit Worten nicht umgehen.

Nichts passendes gefunden in Neumünster!? Schau doch mal bei den Veranstaltungstipps für Kiel oder Norderstedt!

Dort findest Du weitere Tickets und Konzertkartenund natürlich Tickets Vorverkauf online! Nicht verpassen: Die Live Show der Superlative Dino Tickets rechtzeitig sichern! Die Dinosaurier sind zurück.

Das Große Fressen (Eistest in Neumünster) vom 29.04.2007

Das schöne Wetter trieb uns dazu am letzten Wochenende einen spontanen Eiscafetest in unserer schönen Stadt durchzuführen. Leider gab es zum Teil erschreckende Ergebnisse hier nun unsere Resultate:

Eiscafe Brazil (gesprochen Braaaasiiiiiil):

Preis: 0,70 Euro fast wie in Palma de Mallorca/Die Stadt ist ja fast genauso schön

Aussehen: Entweder sehr künstlich bis unansehlich (Pistazie)

Waffel: Durchschnitt

Bedienung: nett

Geschmack: Note 5

Kommentar: zu viel Geld für zu „schräges“ Eis

Eiscafe Pinocchio (gesprochen Pinoggio)

Preis: 0,60 Cent

Aussehen: gut, da sieht man was man hat

Waffel: guter Durchschnitt

Bedienung: kommt drauf an wer gerade hinter dem Tresen steht

Geschmack: Note 2

Kommentar: wer ein schnelle Eis auf dem Weg zum Bahnhof möchte ist hier gut bedient

Eisbude gegenüber von Douglas(Lütjenstrasse)

Preis: 0,70 Euro

Aussehen: nicht der Sorte entsprechend

Waffel: geht gar nicht, wohl die billigste Variante die man bekommen kann, kann man auch gleich wegschmeissen (Becher schmeckt bestimmt besser als die Waffel Ha Ha Ha)

Bedienung: Ok. Sie kann ja nichts fürs Eis und für den geizigen Chef (der Waffel wegen)

Geschmack: Note 6

Kommentar: Am besten weitergehen!!!!!

Eiscafe neben Schuheck

Preis: 0,60 Euro

Aussehen: Verkaufsluke nicht gerade ansprechend

Waffel: Ok.

Bedienung: war nett

Geschmack: Note 4

Kommentar: Wieder stimmte der Geschmack leider nicht mit der Sorte überein, was die Gratis Streusel auch nicht rausreissen.  Wie ihr merkt konnten wir uns nicht mehr an den Namen erinnern weil das Eis nicht besonders war.

Eisoase (in Böggeltown und Gadeland)

Preis: 0,60 Euro (sehr große Kugeln im Gegensatz zur Innenstadt)

Waffel: sehr gute, schmeckt toll

Bedienung: sehr nett, behalten ihre Freundlichkeit auch wenn großer Ansturm herrscht

Geschmack: Note 1-2

Kommentar: Sowohl das Sortiment als auch die jeweiligen Angebote (sehr viele Angebote, man wird fast erschlagen von soviel Vielfalt) überzeugen. Der Geheimtipp in Neumünster

Natürlich ist das alles Geschmackssache , wir wünschen euch trotzdem weiterhin viel Freude beim Eisessen in Neumünster. Euer Oberaffe

Neumünsteraner mit Vergnügen am Sex

Die Kieler Komödianten gastieren in Neumünster, und zwar am 30. März, Fürsthof 23. Soviel war bekannt. Diese Vorstellung ist aber nun total ausverkauft. Daher hat sich das Ensemble breitschlagen lassen, noch einen Termin dranzuhängen. Einen Tag später also wird das Stück „Sex – aber mit Vergnügen“ ein zweites Mal am gleichen Ort gegeben. Wer Karten will, der schlage jetzt zu, indem er nachmittags das Cafe Ole aufsucht.
Es gibt keine Zeit zu verlieren, denn wie sich bereits beim Vorverkauf für die erste Vorstellung herausgestellte, ist der Neumünsteraner an und für sich außerordentlich sexhungrig.

Neumünsteraner als Leuchte des Nordens

Sönke Baroh ist Neumünsteraner und Banker. Das sind offenbar gute Voraussetungen, um Quiz-Karriere zu machen. Der Mann ist doch tatsächlich „Leuchte des Nordens“ geworden – in der gleichnamigen Quiz Show des NDR.
Was kann es Schöneres geben?
Natürlich einen Auftritt bei „Wer wird Millionär“ und das Abräumen einer Million dort bei G. Jauch.
Dort auftreten wäre meine Sache nicht – aber, Sönke, laß mich Dein Telefon-Joker sein.
Es soll Dein Schaden nicht sein.
Ich verlange nur 50% der Einnahmen.

Jens Rose haut in den Sack

Der Physiotherapeut des VfR Neumünster, Jens Rose, haut in den Sack. Er verläßt den VfR, dem er bislang mit Tat, Tat, und nochmals Tat zur Seite stand. Er war ein großer Muskelkneter vor dem Herrn. Nun muß sich der VfR anderweitig orientieren.

„Dat Schörengericht“ bei der Niederdeutschen Bühne

Dieses Stück ist von der Niederdeutschen Bühne erst vor kurzem zum erstenmal aufgeführt worden.
Das Lustspiel ist eine plattdeutsche Bearbeitung des Kleist-Stückes „Der zerbrochene Krug“, und kein geringerer als Holger Krützfeldt gibt den Dorfrichter Adam.
Heinrich von Kleist ist ein weithin überschätzter Autor: Lest nur mal sein „Käthchen von Heilbronn“ (der Mann kriegte ja bisweilen noch nicht mal einen Blankvers zustande) oder seine Erzählung „Michael Kohlhaas“ – oder besser: laßt es.
Aber: Eine Bearbeitung eines Kleist-Dramas, aufgeführt von der Niederdeutschen Bühne – das ist ein ganz anderer Schnack.
Diese unsere Niederdeutsche Bühne bringt nämlich verläßlich Unterhaltsames.
Und Dinge zum Grübeln und Wundern.
So gehört hier überraschenderweise ein Porträt des Dichters Christoph Martin Wieland zur Bühnenausstattung. Erklärlich ist mir das zwar nicht, aber es ist stimmig, wie alles andere auch.
Also, Herrschaften, vergeßt, daß der ursprüngliche Dichter ein drittrangiger ist, und geht da bei Gelegenheit mal hin.
Denn die mit Begeisterung arbeitende Niederdeutsche Bühne Neumünster hat auch Euch als Zuschauer verdient.

Tatjana Großkopf und die Weltmusik

Die Musikschule Neumünster bietet einen Kurs über Weltmusik an. Maßgeblich dafür ist die Initiative von Tatjana Großkopf, einer jungen, rotschöpfigen, lieblichen und liebenswürdigen Dozentein, bei der man sich wirklich gern auch in die Geheimnisse von Spielarten der Musik einführen lassen würde, aber leider bin ich gegen diese Art von Tonkunst allergisch. Oder nein, es ist keine Allergie, es ist vielmehr ein fundiertes ästhetisches Urteil, das mich diese Musik ablehnen läßt.
Nichts gegen das, was dieser Musik unter anderem zugrunde liegt: Folk aller Weltteile. Aber was die Weltmusik daraus macht, ist vollenweidersches Gewaber, Musik, die immer auf das penetranteste vorgibt, Entspannung zu schaffen und Weisheit zu vermitteln.
Aber damit soll Tatjanas Engagement nicht geschmälert werden. Es muß und soll ja nicht jeder meiner Auffassung sein.

Orkanopfer in Neumünster

An dem Abend, an dem der Schienenverkehr flächendeckend eingestellt wurde, sah ich verzweifelte Menschen auf dem ZOB umherirren. Überall fragten sie, wo denn nun der Schienenersatzbus wohin auch immer sei.
Ja, es war schon recht sonderbar – gestrandete Menschen allenthalben. Man fühlte sich geradezu an die Ergebnisse der Verwüstungen in New Orleans nach dem Hurricane Katrina erinnert.
Das wäre übertrieben, meinst Du, geneigter Leser?
Na, ich habe die Ereignisse doch nicht gleichgesetzt, ich sagte ja nur, das eine erinnere an das andere.
Der Schienenersatzverkehr könnte übrigens wirklich effektiver sein.

Jana Reinert – Anmut in Bewegung

Der Neumünsteraner Sport hat eine Attraktion, die sonderbarerweise bislang kaum Beachtung findet. Sicher, ein Damen-Handball-Oberligist wie Olympia Neumünster ist normalerweise nicht imstande, Massen zu mobilisieren, aber in diesem Fall sollte man schon mal einen Blick riskieren:
Wenn auch nur wegen Jana Reinert, und zwar deshalb, weil sie eine der stilistisch besten Handballerinnen unter der Sonne ist. Ja, man kann sogar mit Fug und Recht behaupten: Sie verleiht dem Spiel Anmut und Würde.
Und das ist etwas, das ich im Frauenhandball nie und nimmer erwartet hätte.

Gunter Gabriel in Neumünster

Das war am vergangenen Samstag, und er brachte sogar ein Neumünster-Lied zu Gehör.
Daneben auch seine ölleren Kamellen aus der Zeit, als er richtig populär war.
Tja, der gute Gunter läßt nichts aus. Neulich bekannte er ja bereits im Fernsehen, er lasse sich sogar privat engagieren. Für 1000 Euro die Stunde, und er gucke da nicht so genau auf die Uhr. Kein schlechter Stundenlohn, aber da muß man natürlich auch an Zeit und Geld für die Anreise denken, das ist wohl wahr.
Und sollte er mal wieder in Neumünster aufkreuzen, dann geht mal ruhig hin, denn unfreiwillig komische Qualitäten hat seine erdige Vortragskunst durchaus.
Einmal sang er im Fernsehen gar das folgende (Melodie: House of the Rising Sun):

Da ist ein Haus im Kosovo,
das ist zerstört und leer.
Und die Jungs aus Good Old Germany,
die stelln das Haus wieder her.

Stefan Raab antwortete damals so:

Da ist ein Haus, ein Irrenhaus.
Da lebt der Gunter drin.
Da läßt man ihn jetzt nicht mehr raus,
denn da gehört er hin.

Ich habe übrigens ein neues Betätigungsfeld für den Gunter entdeckt: Umwelt-, Natur- und Tierschutz.
Wie wäre es zum Beispiel, wenn er seinen alten Hit

Ohne Moos, ohne Moos nichts los.
Ich bin immer pleite, mir fällt gar nichts in den Schoß.

abwandeltete zu:

Ozelot, Ozelot in Not.
Das Fell hängt anner Schickse, und das Fleisch liegt aufm Brot.

Ist doch nett, gell?

Zugegeben, nicht so schön wie Gabriels beste Verse:
Er ist ein Kerl, ein ganzer Mann,
und sein Zuhause ist die Autobahn.

und:

Er heißt Dankwart
und ist Tankwart.

Dankwart?
Kann man so heißen?
fragen jetzt einige Menschen.
Doch, das kann man in der Tat, und eine Gestalt im Nibelungenlied trägt diesen Namen.
Das paßt: So ursprünglich und hünenhaft wirkt er, unser Gunter, wie eine Gestalt aus der mittelalterlichen Heldenepik.
Ja, auf sonderbare Weise ist der Mann wirklich sympathisch, und da freut es uns doch, daß der deutsche Country-Barde öfter mal in Neumünster aufkreuzt.

Handball-WM

Huhu, Mädels und Jungs, es ist Handball-WM!
Seid Ihr denn noch gar nicht so recht begeistert?
Das ist angesichts der Popularität dieses harten Sports in Neumünster und ganz Schleswig-Holstein sonderbar, aber erklärlich.

An sich ist Handball in Schleswig-Holstein so populär wie Fußball. Aber ach, in Deutschland insgesamt sieht es doch ganz anders aus:
Die Medien wollen mit dem Handball wenig zu tun haben, im überregionalen Fernsehen ist zwar am laufenden Meter Fußball, aber während der Saison wird nur einmal wöchentlich Hanball live gezeigt.
Wenn ich den richtigen Überblick habe.
In den überregionalen Nachrichten werden die Ergebnisse der ersten Fußball-Bundesliga und sogar die der zweiten Liga genannt, aber nicht die der ersten Handball-Bundesliga.
Und das ist, gestehen wir es hier in Neumünster doch ein, einfach richtig so, denn insgesamt ist selbst die zweite Fußball-Bundesliga um ein Vielfaches populärer als die erste Handball-Bundesliga.
Und jede der beiden Fußball-Regionalligen kann ohne weiteres mit der Handball-Bundesliga mithalten, was die Popularität betrifft.
Das sollte uns klar machen, daß Schleswig-Holstein tatsächlich ein Sonderfall ist.
(Daher werden übrigens in den NDR-Nachrichten die Ergebnisse der Handball-Bundesliga mit norddeutscher Beteiligung durchaus genannt.)
Aber das Problem ist: Auch hier sieht man eben vor allem überregionales Fernsehen. Das führt dazu, daß die Handball-WM-Stimmung hier ein wenig gedämpft ist. Das wäre tatsächlich vollkommen anders, wenn Schleswig-Holstein ein souveränder Staat wäre und das staatsweite Fernsehen uns dann gebührend auf eine Handball-WM einstimmen würde.
Aber wollen wir mal ausnahmsweise keine separatistische Propaganda machen.
Jedenfalls, was ich sagen will, ist: Laßt Euch nicht von den bundesweit operierenden Medien niederdrücken.
Versammelt Euch und feiert ein Fest des Handballs!

Schweinegilde Gadeland feiert hundertjähriges Bestehen

Das muß in der Tat gefeiert werden, und es WIRD gefeiert, und zwar an diesem Wochenende.
Da haben sich vor hundert Jahren tatsächlich ein paar patente Leute zusammengetan und sich gesagt:
Wir versichern uns selbst bzw. gegenseitig gegen die Gefahren, denen man als schweinehaltender Geschäftsmann ausgesetzt ist.
Das sollte man sich heute zum Vorbild nehmen. Tut Euch zusammen, Bürger! Inzwischen muß so etwas ja nicht mehr lokal oder regional begrenzt sein. Das Internet bietet unbegrenzte Möglichkeiten. Gründet Bürgerversicherungen, statt Euch von den üblichen Versicherungen das Fell über die Ohren ziehen zu lassen.
Und laßt Euch nicht davon beirren, daß auf der Schweinegilde Gadeland ein Fluch lastet:
Sämtliche Gründungsmitglieder sind gestorben.

In Neumünster wird gekegelt

In Neumünster gibt es einen Zweitligisten in Sachen Kegeln. Und dieser befindet sich immerhin auf dem sechsten Tabellenplatz. Unlängst gewann diese Mannschaft sogar mir 3:0 gegen Goldene Neun Bremerhaven.
In der Rudi-Kreimsen-Arena.
Vor 120 Zuschauern.
Und einer war begeisterter als der andere.
Aber was heißt das überhaupt in diesem Fall, 3:0?
Spielen die da nach Sätzen, wie im Tennis?
120 Zuschauer, das ist allerdings nicht von schlechten Eltern für eine Stadt dieser Größe und eine Sportart, die nicht als Zuschauersport bekannt ist.
Die Begeisterung sollte die Mannschaft in die Erste Liga tragen.

Schumann in Neumünster

Es jährt sich in diesen Tagen der 150. Todestag des Komponisten Robert Schumann.
Und der wird auch in Neumünster begangen.
Schumann war ohne Zweifel ein inspirierter Liedschmied. und ich ziehe ihn Schubert allemal vor.
Daher kann ich der Aussage Leonard Bernsteins, Lennon/McCartney seien die größten Liedkomponisten seit Schubert, nicht zustimmen.
In der Neumünsteraner Musikbücherei nun findet am 10. November ein Schumann-Konzert statt.
Es singt eine Dame aus Hamburg mit großem Stimmumfang (zumindest ist darauf aus dem Umstand zu schließen,daß sie als Mezzosopranistin und Altistin firmiert. Aber vielleicht soll das ja nur heißen, daß sie sich zwischen den beiden Stimmlagen befindet.)
Am Klavier begleitet wird sie von einem Jochen Brockmann.
Und wenn es den beiden gelingt, Schumann adäquat zu interpretiren, dann sollt sich auch dem gröbsten Klotz etwas von der Kunst des Meisters vermitteln.

Wahr und wahrhaftig – Wise Guys in der Holstenhalle

Soviel ist jetzt sicher. Sie werden am 11. November bei uns aufkreuzen und ab 20.00 Uhr spielen.
… Nein, nicht spielen: Wie Ihr wahrscheinlich wißt, machen die fünf Männer alles a cappella. Sie singen in höchsten und tiefsten Tönen und ahmen auch noch stimmlich Musikinstrumente unterschiedlichster Art nach.
Fragt sich bloß, warum die Brüder Wise Guys heißen. „Wise guy“ ist nämlich ein verschleiernder Ausdruck für einen Mafioso.
Na denn man tau.

Martin Wittig norddeutscher Meister im Super-Schwergewicht

Jüngst waren die Norddeutschen Meisterschaften im Amateurboxen – bei uns in der Neumünsteraner Stadthalle.
Leider wird das Amateurboxen in diesem Lande oft nur am Rande wahrgenommen.
Wirklich ganz zu unrecht.
Das Amateurboxen ist keine Vorstufe des Berufsboxens, obwohl es von vielen als solche wahrgenommen wird.
Werner Schneyder kam der Sache näher, als er sagte, es sei eine andere Sportart.
Natürlich ist das übertrieben, aber die Unterschiede sind doch gewaltig.
In jedem Fall sind Meisterschaften – auch regionale – im Amateurboxen immer ein Ereignis.
Und um so schöner war es, als Martin Wittig, unser Neumünsteraner Superschwergewicht, den Titel klar und hochverdient nach Punkten gewann.
Und nun will er nicht an den bevorstehenden Deutschen Meisterschaften teilnehmen, bei denen er gewiß nicht chancenlos wäre.
Das enttäuscht doch mächtig.

Neueröffnung einer Diskothek

In unserer schönen Stadt wird eine neue Diskothek eröffnet.
Das erscheint durchaus nicht sinnlos. Denn übersättigt ist Neumünster mit Diskotheken bislang nicht.
Auch der Ort im Gewerbegebiet Süd (Wrangelstraße 34) ist ja nicht der ungünstigste.
Am Freitag, dem 29.9. ist es soweit.
Da wird dann also der Orange & Blue Club eröffnet.
Kommt massenhaft!
Mir geht es jedenfalls so, daß ich jedesmal, wenn ich eine neue Cola, Remoulade, was auch immer sehe, diese erstmal kaufen muß. Dann wird aufmerksam geschmeckt, und ich sage mir:
„Interessant, sehr interessant.“
Aber in den meisten Fällen auch:
„Einmal und nie wieder!“
So verfahre ich auch mit Neuem in unserer Stadt.
Man sollte doch allem Neuen eine Chance geben. Zu vermuten ist übrigens, daß diese Diskothek auf eine andere Klientel schielt als das Sky. Während dort einmal im Monat der blödeste Schmollmund und die drallsten Dudeln gewählt werden, deutet doch ein Name wie „Orange &Blue Club“ auf ein höheres Maß an Seriosität hin.
Aber vielleicht täuscht der Name ja.
Und vielleicht herrscht ja auch Langeweile da, wo man Seriosität anstrebt.
Wir werden sehen.

Photo Ruser und die Bücher

Wer eine Kamera hat und meint, er könne nun fotografieren, der hat einerseits recht, andererseits aber gibt es noch einiges zu lernen.
Und wenn man nicht gleich wieder einen Kurs belegen will, dann geht man halt zu Photo Ruser in der Lüthjenstraße 1.
Denn da erhält man wesentliche Literatur zu vielen Aspekten des Fotgrafierens.
Und das Fotografieren hat mehr Aspekte, als sich der Laie träumen läßt.

VFR Neumünster annonciert stümperhaft

Ihr müßt es mir ja nicht glauben, ihr könnt es vielmehr selbst nachschlagen, wenn Ihr es noch nicht gesehen habt.
Und zwar auf Seite 21 des Veranstaltungsmagazins After Dark.
Dort wirbt dert VFR für seine Oberliga-Mannschaft mit den Worten:

„Spitzenfußball für Neumünster“

Ist das zu fassen?!
Man kann sich das ungefähr vorstellen:
Wahrscheinlich war das Tagesordnungspunkt einer Sitzung des Vorstands, und da werden verschiedene Leutchen ungefähr dies gesprochen haben:

– Wir müssen da was unternehmen.
Es kommen doch immer nur 150, 200 Gestalten zu unseren Spielen, und das sind nicht die Jüngsten meistens.

– Dann laßt uns doch mal im After Dark inserieren.
Muß ja nicht gleich ganzseitig sein.
Eine Viertelseite tut ´s auch. Die kostet nicht die Welt. Und die Vereinskasse ist ja noch nicht ganz leer.

– Gute Idee, aber da brauchen wir was Griffiges, einen Spruch.

– Warum nicht „Spitzenfußball in Neumünster“?

– Bist Du wahnsinnig? Wir sind vierte Liga! So machen wir uns nur lächerlich.

– Dann eben „Spitzenfußball FÜR Neimünster“.
Das klingt nach Verheißung, nach einer Forderung, die mit Hilfe des Lesers der Anzeige in Realität überführt werden kann, wenn er sich regelmäßig die Spiele der Mannschaft ansieht.

Mit dem letzten fiktiven Zitat habe ich dem Vorstand vermutlich zuviel Ehre getan.
Aber jedenfalls vermittelt der Slogan

„Spitzenfußball für Neumünster“,

daß für Neumünster schon spitze sei, was für andere eben viertklassig ist, ja daß Neumünster nichts Besseres verdiene als Viertklassigkeit.
Und das ist nicht nur werbetechnisch katastrophal, sondern auch sachlich falsch.
Man muß also Neumünster und seinen VFR gegen dessen Vorstand verteidigen.

VfR nach Sieg in Stadt-Derby für höhere Aufgaben gerüstet

Daß der VfR das Testspiel gegen den PSV gewann, ist keine Übrraschung.
Abert die Höhe und die im Spiel gezeigten offensiven (Chancenverwertung!) wie defensiven Qualitäten lassen hoffen.
Aber welches Ziel kann sich der VfR setzen?
Klassenerhalt?
Das wäre angesichts des Potentials der Mannschaft zuwenig.
„Gesicherter Platz im Mittelfeld“?
Schon eher, aber mich würde der Aufstieg nicht überraschen.
Aber die Zuschauer, die Zuschauer!
Die paar Gestalten, die sich da verlieren!
Kommt doch mal wieder vorbei, Neumünsteraner!
Der VfR ist hip!

Janne-Friederike Meyer, große Tochter unserer Stadt oder doch des weiteren Umkreises

Janne-Friederike Meyer, Jahrgang 1981, ist Deutsche Meisterin im Springreiten.
Die Reiterin von Schenefeld / TGH Neumünster setzte sich in Münster gegen stärkste Konkurrenz durch.
Es stellt sich kritischen Geistern nur die Frage:
Muß das sein?
Ein Wettbewerb extra für Frauen?
Ist das nicht diskiminierend?
Dies ist schließlich nicht Leichtathletik oder gar Gewichtheben.
Sicher, ganz ohne körperliche Anstrengung geht es auch für die Reiterin / den Reiter nicht, aber den Hauptbeitrag leistet nun einmal das Pferd.
Dennoch, wahrscheinlich arbeitet man schon daran, die Damenwettbewerbe olympisch zu machen.

Katzenausstellung in unserer Stadt

Die kleinste Katze ist ein Meisterwerk.“

Das sagte Leonardo da Vinci, und selbstredend hatte er recht.
Die Hauskatze stammt bekanntlich von der Altweltwildkatze ab, genauer: von der Unterart Nubische Falbkatze.
Die Formvollendung der Falbkatze / Hauskatze outet jeden als Deppen, der daran noch herumzüchtet.
Und eine solche Deppenparade gab es am Wochenende in Neumünster:
eine Katzenausstellung mit ca. 300 Tieren, veranstaltet vom Regional-Verband Deutscher Edelkatzen-Züchter (Flintbek).
Allein „Edelkatzen“!
Glauben die tatsächlich, eine normale Katze sei weniger edel als solche, denen man die Haare weggezüchtet hat und was dergleichen Ideen mehr sind?

Geburtstagsbrunch für die im Sternzeichen Löwe Geborenen

Auf sowas muß man erstmal kommen!
Prima Geschäftsidee!
Das gibt es am 30. Juli im Cafe de Cuba.
Und zwarab 10.30 Uhr.
Bin eigentlich auch ich Löwe?
Das sollte man doch eigentlich wissen, oder?
Na ja, was das Geburtsdatum betrifft, bin ich das.
Aber als mich mal eine Kollegin nach meinem Sternzeichen fragte, antwortete ich, ich hätte keines, denn wer sage, er habe dieses oder jenes Sternzeichen (oder sei es sogar), der gebe sich damit als Anhänger der Astrologie zu erkennen.
Das wollte die Bekannte aber durchaus nicht einsehen.
Ihr allerdings, hoffe ich.

Life Style Bowling

So heißt der Bowling-Anbieter in der Christian-Straße 2-4.
Der Name ist doch lustig: Bowling hat das Image des Altbackenen, Ranzigen, Spießigen.
Da soll das Wort „Lifestyle“ ein Gegengift sein.
Ob es wirkt?
Jedenfalls kostet das Spiel an Montagen nur 1,50 Euro, weil sich an Montagen ja sonst niemand blicken läßt.

Was mich betrifft, so bin ich der Auffassung, daß das Bowling genanntes Image zurecht hat. Da spiele ich doch lieber Tischfußball. Nimmt auch weniger Platz ein und ist daher billiger.

80er/90er Cocktail-Party im Sky

Die läuft am 29. Juli.
Das Ganze nennt sich Cocktail-Party, weil es da Cocktails zu Sonderpreisen gibt.
Außerdem werden angeblich Cocktail-Gutscheine im Wert von 1000 Euro verschenkt.
Also wie denn jetzt?
Jeder dieser Scheine ist 1000 Euro wert?
Das wären lange und unpraktische Gutscheine.
Nein, es werden wohl eher 20 Gutscheine im Wert von je 50 Euro sein, also im Gesamtwert von 1000 Euro.
Ist doch klar.
Aber die Zahl 1000 zieht natürlich erstmal magisch an, und das soll sie ja auch.

Sky wählt Party-Girl Juli

Und zwar am Freitag, dem 21.
Na ja, wers mag.
Leider weiß ich nicht, ob sich da jemals militante Feministinnen blicken ließen, um diese Wahlen zu unterbinden.
Und ob es dann zu einer Schlacht zwischen den hauseigenen Gorillas und den von jenen sogenannten Kampflesben gekommen ist.
Wie würde sich in so einem Fall die Polizei verhalten?
Auf wessen Seite stünde sie?
Na ja, da die Veranstaltung legal ist, ist die Polizei in solchen Fällen gezwungen, das Etsablissement gegen Übergriffe zu schützen.

Massentrauung im Sky

Neulich war Massentrauung im Sky, inklusive Knutsch-Contest.
Alsowissensenee.
Warum bloß erinnern mich Massentrauungen an Massenselbstmorde?
Die gibt es ja auch.
Ich meine nicht bei Lemmingen, bei denen gibt es natürlich keine Selbstmorde.
Nein, aber in der einen oder anderen Sekte ist das doch schon erfolgreich praktiziert worden.
Man braucht wohl weniger Mut, wenn man es gemeinsam macht.
Und das gilt auch für das Heiraten.
Und auch beim Heiraten ist es doch so, daß man wenigstens einen Teil seines Lebens aufgibt.
Wie sagte Schopenhauer:
Heiraten bedeutet die Rechte halbieren und die Pflichten verdoppeln.
(Nicht wörtlich, aber sinngemäß.)

Finde ich also gar nicht mal so gut, daß das Sky diese garstige reaktionäre Institution, die man Ehe nennt, propagiert.

Freigetränke im Sky

Das Sky weist darauf hin, daß (zumindest im Juli) Herren im Anzug und jede Dame (im Volksmund Lady genannt) vor 22 Uhr 50 Freigetränke erhalten.
Da stelle ich als mächtig kritischer mündiger Bürger drei Fragen:

1. Warum bekommen die denn gleich 50 Freigetränke,
wird das Sky dabei nicht arm?
Laßt mich jeweils gleich antworten:
Nein, es wird nicht arm dabei: „50“ heißt ja nur soviel wie „unbegrenzt“. In praxi werden dabei im Durchschnitt doch wohl nur drei rauskommen.

2. Warum denn alle Damen, nicht aber alle Herren?
Blöde Frage, weil die meisten Getränke eben alkoholisch sind:
Man will mit diesem Angebot zunächst mal möglichst viele Frauen anlocken.
Außerdem glauben viele Männer, daß die Frauen sich dort für lau dichtknallen und in diesem Zustand dann leichter gewissen von fremden Männern gemachten Vorschlägen zustimmen.
Und glauben Männer das zurecht?
Jedenfalls zieht diese Annahme mehr Männer an.
Das Angebot spricht also sowohl Frauen als auch Männer an und macht die Bude rappelvoll.

3. Warum sind denn die Getränke bis 22 Uhr auch für Männer im Anzug umsonst?
Da bin ich mir nicht sicher.
Vielleicht sieht man es im Sky mit Sorge, daß die Kundschaft da zu prollig und gewaltbereit ist.
Mit diesem Angebot zieht man also (wenn es denn klappt) die Mittelschicht an.
Aber nicht nur das:
Auch manche Prolls haben schließlich Anzüge.
Diese Männer werfen sich dann in Schale, um den Alk abzugreifen, und selbst wenn sie dicht wie Schotten sind, sagen sie sich:
„Nein, beulen werde ich mich heute nicht, nicht in dem schönen Anzug.“

So, nun sind die Fragen zur Zufriedenheit beantwortet, jedenfalls zu meiner (obwohl ich bei der dritten immer noch nicht ganz sicher bin).

Kino im Gerisch Park

Und zwar am Sonntag, dem 6. August.
Zunächst mal setzt es ab 14 Uhr ein „Buntes Programm für Jung und Alt“, was selbstredend Quark ist: „Jung“ wird nämlich schon von der Formulierung „buntes Programm“ verläßlich abgestoßen.
Mittelalt auch.
Man muß wohl schon über 70 Jahre alt sein, um davon nicht gelangweilt und/oder angewidert zu sein.
Schließlich gibt es da auch noch Open-Air-Kino:
„Das Mädchen mit dem Perlenohrring“.
Scarlett Johansson in ihrer schlechtesten Rolle.
Ein ganz und gar snobistischer Fim.
Ich habe Euch gewarnt.