Janne-Friederike Meyer, große Tochter unserer Stadt oder doch des weiteren Umkreises

Janne-Friederike Meyer, Jahrgang 1981, ist Deutsche Meisterin im Springreiten.
Die Reiterin von Schenefeld / TGH Neumünster setzte sich in Münster gegen stärkste Konkurrenz durch.
Es stellt sich kritischen Geistern nur die Frage:
Muß das sein?
Ein Wettbewerb extra für Frauen?
Ist das nicht diskiminierend?
Dies ist schließlich nicht Leichtathletik oder gar Gewichtheben.
Sicher, ganz ohne körperliche Anstrengung geht es auch für die Reiterin / den Reiter nicht, aber den Hauptbeitrag leistet nun einmal das Pferd.
Dennoch, wahrscheinlich arbeitet man schon daran, die Damenwettbewerbe olympisch zu machen.

Ein Gedanke zu „Janne-Friederike Meyer, große Tochter unserer Stadt oder doch des weiteren Umkreises

  1. M. Schmidt

    Zitat:
    Sicher, ganz ohne körperliche Anstrengung geht es auch für die Reiterin / den Reiter nicht, aber den Hauptbeitrag leistet nun einmal das Pferd.

    Eigentlich ist so ein Beitrag der Beitrag eines Nichtreiters.

    Da ich aber nicht nachvollziehen kann, ob du nun Reiter oder Nichtreiter bist, so stelle ich einfach mal in den Raum, wenn du es schaffst, bei uns eine Reitstunde zu überleben und hier meine ich deine physische Kondition, so bist du gut.
    Danach kannst du dir noch mal Gedanken machen ob der Reiter die wie du glaubst geringen Belastungen hat.

    Die erfolgreichen Frauen starten übrigens wie auch Janne gegen Männer siehe Riderstour.

    In der Ausbildung ist es aber so, dass sich zumindest in jungen Jahren Frauen und Männer getrennt leichter ausbilden lassen. Das liegt nicht am Intellekt, sondern daran, dass unverhältniss mäßig mehr Frauen diesen Sport beginnen, irgend wann wieder abbrechen und dann evtl wieder einsteigen.
    Dadurch ergibt sich sehr oft eine Kluft bei den gleichaltrigen, da die Jungs die sich für diesen Sport entschiedenhaben meist durchgängig trainieren.

    Wenn die Kluft überwunden ist, so gibt es keinen Unterschied mehr.
    Es gibt möglicherweise noch einen Unterschied im Gewicht des Pferdes und hier dann auch oft im Springvermögen.

    55 oder 60 Kilo Frau kommen nicht immer mit einem schweren Pferd zurecht, da liegt in der Tat ein physisches oder kräftemässiges Ungleichgewicht vor.

Kommentare sind geschlossen.